Leserbrief: Jodtabletten – fehlende Rechtsgrundlage?

Geit’s no? AKW wollen Jodtabletten nicht bezahlen!

Aufgrund der AKW-Kernschmelze  von Fukushima werden ab Oktober an ca. 5 Mio Menschen hier in der Schweiz Jodtabletten verteilt, schliesslich laufen bei uns die ältesten Atomkraftwerke der Welt mit ihren gefährlichen Rissen, Mängeln und Gefahren.Die Jodtabletten sollen vor Krebserkrankungen nach einer AKW Katastrophe schützen.Die AKW Betreiber aber wollen nun diese Tabletten nicht bezahlen, es fehle die dazu notwendige Rechtsgrundlage.
Nun frage ich die AKW- Betreiber: Gibt es für eine Kernschmelze, für die radioaktive Verseuchung, für Knochenkrebs wegen
Cäsium – Verstrahlung,  gibt es dafür eine rechtliche Grundlage?

 Glatz-Böni, Bellach

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.